Homecoming und Prom - die großen Bälle an einer amerikanischen High School

0 Kommentare

Das Schuljahr in den USA wird am Anfang und am Ende von zwei großen Bällen eingerahmt. Anfangs findet eine Homecoming Week statt,  in der es jeden Tag ein neues Thema gibt und sich viele Schüler dementsprechend verkleiden. Außerdem gibt es jeden Tag lustige Spiele und viel Musik in der Schule. Das Football Match in der Homecoming Week war bei uns an der High School ein riesiges Event und alle waren in den Farben der Schule verkleidet. Zum krönenden Abschluss der Woche wird dann der Homecoming Ball, meist in der Schule, gefeiert, zu dem die ganze Schule eingeladen ist. Auch dazu wurde ein schönes Programm vorbereitet und ich hatte sehr viel Spaß und konnte in dieser ungezwungenen Atmosphäre super neue Leute kennenlernen und man hat gespürt, dass schon die ganze Woche über eine besondere Stimmung in der Schule herrschte und alle Schüler aufgeregt waren und ihre Schule unterstützten. Vor Ende des Schuljahres wurde dann der große Promball veranstaltet, der noch viel größer aufgezogen war und auch nicht in der Schule stattfand. Ich ging also mit meinen Freunden schön essen und dann fuhren wir gemeinsam zum Veranstaltungsort, der absolut schön geschmückt war. Schon Wochen vorher wurde voller Aufregung ausgemacht, wer mit wem dort hingehen sollte und welches Kleid man am Besten kaufen sollte. Vorort wurden dann viele Fotos gemacht und Gruppentänze getanzt. Der Promball war dabei nur für die Schüler der Oberstufe gedacht und somit natürlich noch besonderer. So wurde mein Auslandsjahr auch von diesen 2 großen Schulbällen (ich hatte sogar noch 2 weitere von der Kirche meiner Gastfamilie aus) umrahmt und ich habe diese Erfahrungen sehr genossen, da das an meiner deutschen Schule anders aussah und der School Spirit nicht so zum Vorschein kam. Für mich waren das auf jeden Fall Highlights meines Auslandsjahres, die ich immer noch in sehr guter Erinnerung habe. 

Foto

Showing 0 Kommentare

Kommentar hinzufügen