Die Hochzeit in Riverside

0 Kommentare


Nach unserem kleinen Trip in San Diego sind wir ein bisschen weiter nördlicher nach Riverside gefahren. Riverside ist ca. 30 Minuten von Los Angeles entfernt und historisch vielseitig von spanischen Bauten geprägt. Wir haben uns am Anfang mit der Familie der Verlobten für die Planung der Hochzeit getroffen, da mein Gast Opa der Trauzeuge sein sollte. 

Wir waren im Anschluss darauf in einem sehr schönen Restaurant essen. Ich habe mich mit der Nichte des Verlobten, Mikah, sehr gut verstanden. Sie war ein Jahr älter als ich und war damals ein Senior in ihrer Highschool. Es war ein sehr toller Tag, welcher von dem schönen Sonnenuntergang nach dem Essen übertroffen wurde. Es war ein sehr schöner Anblick in Verbindung mit der Stadtkulisse von Riverside und den ganzen Palmen die in den Himmel ragen. 

Am nächsten Tag waren wir mit der besten Freundin meiner Gastoma spazieren und haben ihr „bekanntes“ Bananen Brot gegessen, welches nebenbei sehr köstlich war. 

Dann am darauffolgenden Tag war die Hochzeit angesetzt. 

Ich kann mich daran erinnern, wie schön sich die Gäste angezogen haben. Ich war natürlich auch dem dresscode entsprechend angezogen. Vor der Hochzeit habe ich ein bisschen Zeit mit Mikah verbracht und wir haben uns etwas zu essen gekauft. Danach ging es schon zu dem sog. „Mission Inn Hotel“ einer der schönsten Orten die ich je gesehen habe. Nicht nur das äußere, sondern auch das Innere des Hotels enttäuschen einen nicht. Das Gebäude war geprägt von der spanischen Kultur und somit sehr schön eingerichtet. 

In dem Hochzeitssaal angekommen, wurden wir zu unseren jeweils persönlichen Plätzen geführt. 

Die Hochzeit war sehr schön. Alle Gäste waren gut gelaunt und das Essen war sehr köstlich.

Foto

Showing 0 Kommentare

Kommentar hinzufügen